COVID-19 Resources & Updates Learn More

Die Hochschule Aalen denkt voraus: Gezielt baut sie ihre führende Position in der Lehre aus, internationalisiert sich und wächst in der Weiterbildung. Das erfordert Technologie, vor allem aber gute Partner.

Mehr als Technik: eine Partnerschaft für digitale Transformation

Seit Sommersemester 2019 nutzen die Hochschule Aalen und Graduate Campus Hochschule Aalen Canvas LMS. Vorausgegangen war die Entscheidung, das Lernmanagement System zu modernisieren und sich breit für die Zukunft aufzustellen – unter anderem stieß das bisher eingesetzte LMS an Grenzen. Diese Anforderungen hatte Aalen: „Wir haben am Markt intensiv verglichen. Die neue Plattform sollte Nutzer durch einfache Handhabung überzeugen und unsere IT entlasten. Gleichzeitig aber haben wir nach einem strategischen Partner gesucht, der uns mit Know-how, Community und Technologie bei der digitalen Transformation begleitet. So kamen wir auf Canvas LMS von Instructure“, sagt Dr. Martin Franzen, Digital Learning Manager, E-Learning und Didaktik Zentrum der Hochschule Aalen.  Und damit ist ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor für das Projekt genannt. Zwar ging es auch um Technik, aber mehr noch ging es um einen Partner bei der digitalen Transformation.

Transformation ist ein kontinuierlicher Change-Prozess

Denn die rund 6.000 Studierenden in 50 Studiengängen sind aufgrund der hohen Qualität in Forschung und Lehre nach Aalen gekommen. Sie erwarten genauso wie die Lehrenden Technologie, die das Lernen verbessert. Schließlich studieren sie selber Hochtechnologien wie digitale Vernetzung, Gesundheit, Elektromobilität, Erneuerbare Energien, Photonik und Robotik. Aber die Experten wissen auch, dass Technologie echten Nutzen nur schafft, wenn sie „gelebt“ wird. Und darauf kommt es den Aalenern an: Der Weg hin zur digitalen Hochschule ist ein Change-Prozess und erfordert partnerschaftliche Begleitung des Technologie-Anbieters. Genau so ist Instructure aufgestellt. Unsere Devise lautet: “Hochschul-Strategie first“, denn am Anfang sollten die Ziele klar definiert sein. Nur so lassen sich alle Veränderungen durch das Transformationsziel – Digitale Hochschule – koordinieren und steuern. Anschließend liefern wir die notwendigen Bestandteile für den Gesamterfolg: Lernen und Lehre in Aalen verbessern und die Technologie im Alltagsleben der Hochschule verankern.

Neue Pädagogik im Ländle

So sehen die Kooperationsvereinbarungen zwischen Instructure und Aalen etwa die Integration in die Nutzer-Community vor sowie die Bereitstellung von Know-how bei technischen und didaktischen Fragen. Schulungen vermitteln einerseits grundlegende Kenntnisse, vor allem aber inspirieren sie und liefern wertvolle How-tos.

Schauen wir uns ein Beispiel an. Da steht für Lehrende etwa die Frage: Welche Teile des Kurses zum Wirtschaftsingenieur lassen sich einfacher am Bildschirm über Erklärvideos vermitteln? Denn so kann man im Kontaktunterricht zusammen mit den Studierenden komplexe Lösungen erarbeiten. Gedacht, konzipiert, umgesetzt. Mittlerweile können Studierende viele Lern-Einheiten vor der Präsenzstunde anschauen, anschließend wiederholen und so verfestigten. So wie David Osenberg, angehender Wirtschaftsingenieur im dritten Semester, der sagt: „Canvas ist für mich ein exzellentes Tool, um die Vorlesungsinhalte effektiv nachzubereiten.“ Oder auch Sabrina Späth aus dem zweiten Semester Technical Content Creation, die betont: „Durch die einfache Struktur von Canvas fällt es mir leicht, den Überblick über die Dokumente zu behalten und während der Vorlesung aktiv mitzuarbeiten."

Lehrende und Lernende umarmen

Die Durchdringung und Ergänzung von digitalen und analogen Inhalten sind in Schulungen und Workshops immer wieder Thema gewesen und haben sich als entscheidender Vorteil beim Lernen erwiesen. Zusammengefasst: Die partnerschaftliche Begleitung der Hochschule Aalen durch Instructure hat das Ziel, Lehrende und Lernende an die neuen Möglichkeiten heranzuführen und so den Nutzen zu maximieren. „Schaffen Sie eine Situation, in der sich Lehrende und Lernende gleichermaßen umarmt fühlen“, sagte neulich ein langjähriger Berater bei der Bundesdekane-Konferenz. Genau darum geht es.

Instructure – Partner für Transformation

Initial gehört dazu auch die Migration vorhandener Lern-Assets und vieles mehr. Wer will schon auf bewährte Vorlesungs- und Seminarinhalte verzichten? Kurzum, Strategie und partnerschaftliche Umsetzung – so versteht Instructure Partnerschaft und begleitet die Hochschule Aalen in die digitale Zukunft. Würde man nur Software kaufen, Dozenten, Nutzer und IT aber sich selbst überlassen, wäre Aalen nicht so weit wie aktuell. Das lassen die Erfahrungen andere Hochschulen vermuten. Aber die Hochschule Aalen denkt voraus und baut gezielt ihre führende Position in der Lehre aus, internationalisiert sich und wächst in der Weiterbildung.

Mittlerweile nutzen Lehrende und Studierende mit Canvas LMS eine bewährte Plattform für Blended Learning, die jederzeit und unabhängig von Ort und Gerät zugänglich ist. „Canvas läuft auf Smartphones, Tablets sowie Laptops und ist stets von überall erreichbar, was ein großes Plus für die Studierenden und Lehrenden gegenüber dem Altsystem ist. Damit entlastet Instructure unsere IT-Infrastruktur“, so Martin Franzen. 

Noch Fragen? Ergänzungen? – Treten Sie mit uns in Kontakt, denn wir von Instructure suchen den Dialog. Sie können mich auch gerne direkt kontaktieren, meine Kontakdaten finden Sie auf LinkedIn

 

Es lebe das Lernen! 

Ihr Manuel Nitzsche

Regional Director, DACH